Erfahrungen mit Xenzuu

Januar 11, 2018
xenzuu-profil

Xenzuu ist ein Facebook-Klon, der dich für das Posten und Liken bezahlt. Wie seriös ist dieser Dienst? Kann man damit wirklich Geld verdienen? Und wenn ja, wieviel?

Das Impressum von Xenzuu verheißt nichts Gutes…

Mein erster Blick, wenn ich einen neuen Dienst teste, gilt immer dem Impressum. Dort sehe ich nur die Adresse einer Briefkastenfirma in Belize. Keine Angaben zum Betreiber, keine Namen, nichts.

xenzuu-impressum

Warum verstecken sich die Betreiber? Haben sie Angst vor Mark Zuckerberg? Durchaus möglich, die Ähnlichkeit mit Facebook ist frappierend. Und eine Urheberrechts-Klage sicher nicht weit. Oder wollen die Gründer von Xenzuu einfach nur Steuern sparen? Dafür ist Belize bestimmt der richtige Ort.

Eine Whois-Abfrage bringt keine nützlichen Infos. Die Domain von Xenzuu wurde bei 1 & 1 registriert, nur dieser Provider wird als Ansprechpartner genannt.

xenzuu-whois

Wer sich auf Xenzuu einlässt, weiß also definitiv nicht mit wem er es zu tun hat. Ein glasklares Warnsignal.

Xenzuu = Facebook ohne Edge-Algorithmus

Als Dein Versuchskaninchen habe ich mich trotz Bedenken bei Xenzuu angemeldet. Natürlich mit dem Vorsatz möglichst wenig Daten von mir preiszugeben. Wenn ich nichts über die Betreiber dieser Plattform erfahre, sollen die auch möglichst wenig über mich erfahren.

Die Anmelde-Prozedur ist absolut identisch mit der von Facebook. Gleiches gilt für das Einrichten des Profils, das Posten, das Liken und dergleichen mehr. Ich spare mir eine genauere Beschreibung, wenn du auf Facebook bist, weißt du sofort was dich erwartet.

xenzuu-profil

Eine Sache gefällt mir sofort: Ich erreiche mit meinen ersten Test-Postings sofort wahnsinnig viele Leute! Das liegt am fehlenden Edge-Algorithmus, das das Vorbild Facebook mehr oder weniger unbrauchbar gemacht hat. Facebook will. dass du für Reichweite bezahlst. Xenzuu macht es genau andersrum. Du bekommst (jedenfalls angeblich) Geld wenn deine Beiträge geliket und geteilt werden. Damit das passiert, brauchst du hohe Reichweite. Also sorgt Xenzuu dafür, dass möglichst viele Leute deine Beiträge sehen.

Wer treibt sich auf Xenzuu herum?

Einige zehntausend Nutzer haben sich inzwischen bei Xenzuu angemeldet. Um diese Nutzer besser einschätzen zu können, schaue ich mir zunächst die vorhandenen Gruppen an. Es gibt auffallend viele Communities zu typischen Geld-Themen wie Affiliate Marketing, Online-Werbung und Kryptowährungen.

Schaut man in diese Gruppen hinein, fühlt man sich wie in den altbekannten Werbe-Gruppen auf Facebook. Die Nutzer spammen diese Gruppen mit ihren Werbelinks voll. Nützliche Inhalte zum Thema Geld verdienen? Fehlanzeige! Und das gilt praktisch für alle vorhandenen Gruppen zu diesem Thema.

Ich gründe eine eigene Gruppe mit dem Titel „Urlaub, Strand und Travel Hacking„, weil mich dieses Thema interessiert und ich mich damit von der Masse abhebe. Bis jetzt poste ich dort allerdings alleine. 16 Nutzer haben die Gruppe abonniert, fühlen sich aber nicht dazu berufen etwas zum Thema beizutragen. Vermutlich liegt es daran, dass die Leute keine Produkte aus dem Reisebereich verkaufen und deshalb meine Gruppe nicht mit ihren Werbelinks zupflastern können.

Die Leute auf Xenzuu möchten also – das ist mein Eindruck – nicht diskutieren, sondern in erster Linie Geld verdienen. Sie versuchen möglichst viele Follower aufzubauen und posten ihre Werbelinks in die großen Gruppen. Hoffend, dass ein paar der Leute darin auf die Werbelinks klicken.

Wie verdient man auf Xenzuu Geld?

Wenn es auf dieser Plattform nur um schnöden Mammon geht, muss ich mir natürlich das Thema Geld verdienen auf Xenzuu etwas genauer ansehen. In der FAQ-Sektion finde ich ein paar Hinweise.

Wieviel Geld man für das Liken und Posten erhält, verraten die Betreiber nicht. Sie möchten – gemäß ihren eigenen Angaben – verhindern, dass jemand Bots programmiert und das System ausnutzt. Rechne hier nur mit Cent-Beträgen und vergiss nicht, dass du es mit einer Briefkasten-Firma zu tun hast. Millionär wirst du hier ganz bestimmt nicht.

Fleiß soll auf Xenzuu belohnt werden. Deshalb gibt es zusätzlich einen „Activity Bonus“. Diesen Bonus erhält, wer sich innerhalb eines Monats mindestens zehnmal an unterschiedlichen Tagen einloggt und ein Profilbild hochlädt. 80% aller Werbeeinnahmen eines Monats bei Xenzuu werden durch die Anzahl aller aktiven Mitglieder dieses Monats dividiert. Jeder aktive User erhält dann 5% dieses Betrages, sowie 5% dieses Betrages für alle aktiven Mitglieder seiner Downline, maximal 10 Ebenen tief. Auch hier gibt es also nur Cent-Beträge.

Hinzu kommt eine Matrix mit 9 Stufen, denn man kann – wie üblich bei solchen Angeboten – auch neue Mitglieder werben. Das ist der Grund, warum Online-Markteer zur Zeit ständig Werbung für Xenzuu auf Facebook posten. Sie möchten Mitglieder aus dem Zuckerberg-Netzwerk abwerben. Hier ist ein Beispiel, das Xenzuu verwendet, um die Matrix und auch die möglichen Einnahmen zu erklären:

Angenommen Xenzuu schüttet im Monat 30.000$ Werbeeinnahmen an 30.000 Mitglieder aus, so erhält man pro Mitglied 5 % von 80 cent = 4 Cent. Bei unserer 3×10 Matrix sieht die Verdienstmöglichkeit im Optimalfall ungefähr so aus:

User selbst 5% = 0,04 $
1. Ebene 3 Refs 5% x 3 = 0,12 $
2. Ebene 9 Refs 5% x 9 = 0,36 $
3. Ebene 27 Refs 5% x 27 = 1,08 $
4. Ebene 81 Refs 5% x 81 = 3,24 $
5. Ebene 243 Refs 5% x 243 = 9,72 $
6. Ebene 729 Refs 5% x 729 = 29,16 $
7. Ebene 2187 Refs 5% x 2187 = 87,48 $
8. Ebene 6561 Refs 5% x 6561 = 262,44 $
9. Ebene 19683 Refs 5% x 19683 = 787,32 $
Gesamt: = 1180,96 $

Wie du siehst, erfolgt die Auszahlung in US-Dollar. Maximal kannst du – wenn alle Voraussetzungen erfüllt sind, 1.180 USD abgreifen. Dafür musst du wahnsinnig viele neue Mitglieder generieren.

Im Kleingedruckten ist eine Auszahlungsgrenze von 25 USD festgelegt. Du musst also mindestens 25 Dollar erreichen, damit eine Auszahlung erfolgt. Halten die Betreiber ihr Wort, könnte diese Auszahlung per Banküberweisung oder auf dein Paypal-Konto erfolgen.

Wahnsinnig viele Freundschaftsanfragen

Was mir noch aufgefallen ist, sind die vielen Freundschaftsanfragen. Nur wenige Minuten, nachdem ich mich angemeldet habe, fielen die Nutzer wie die Aasgeier über mich her. Der Grund ist klar. Wenn ich ihr Freund bin, tauchen ihre Werbelinks in meinem Newsfeed auf. Auch diese Sache kennst du von Facebook.

Ob und welchen Algorithmus es bei Xenzuu gibt, kann ich nach den wenigen Tagen, die ich in diesem Netzwerk verbracht habe noch nicht einschätzen. Weil es sich bei den Anwesenden fast nur um Leute mit gleichen Interessen (Geld verdienen, Affiliate Marketing, Passives Einkommen) handelt, dürfte eine eventuelle Einstufung durch einen Algorithmus zur Zeit aber noch keine nennenswerte Rolle spielen – auch wenn ich mit meinem Urlaubsthema ein ganz anderes Feld bediene.

Ich beantworte derzeit alle Freundschaftsanfragen positiv, um Reichweite aufzubauen. Sollten sich irgendwann mehr Leute mit verschiedenen Interessen einfinden, trenne ich die Spreu vom Weizen und konzentriere mich auf diejenigen, die sich für mein Urlaubsthema interessieren oder Mitglied in meiner Gruppe sind. Das wird es dem Algorithmus von Xenzuu ermöglichen mich besser einzuschätzen, so wie es der Edge-Algorithmus auf Facebook heute schon macht.

Mein vorläufiges Fazit zu Xenzuu

Generell finde ich es gut, dass es eine Alternative zu Facebook gibt. Machen wir uns nichts vor, das einst tolle soziale Netzwerk von Mark Zuckerberg ist fett und geldgierig geworden.

Xenzuu ist wie Facebook vor fünf Jahren. Wenn ich dort etwas Gutes poste, bekomme ich tatsächlich Likes und Kommentare – ohne dafür bezahlen zu müssen. Weil Xenzuu nicht mit Funktionen überladen ist, wirkt es übersichtlich und lässt sich gut bedienen. Wenn du einfach nur eine Alternative zu Facebook suchst, kann ich dir Xenzuu wärmstens empfehlen.

Ich bin aber ehrlich und weise dich auch auf die Schattenseiten hin. Wenn du Geld verdienen möchtest, suche dir bitte eine andere, vertrauenswürdigere Geldquelle! Vergiss niemals, dass Xenzuu von einer Briefkastenfirma betrieben wird, die in Belize sitzt. Wenn die einfach kein Geld auszahlen oder irgendwas anderes anstellen, hast du keine Möglichkeit dein Recht einzuklagen.

Beschränke dich beim Herausgeben von Daten auf das Allernötigste! Du weißt nicht wem du deine Daten gibst. Deine Bankverbindung solltest du – wenn überhaupt – nur angeben, wenn eine Auszahlung fällig ist. Also wenn du mit deinen Aktivitäten mindestens 25 US-Dollar erreicht hast.

Bist du Affiliate Marketer, kannst du Xenzuu – auf eigenes Risiko – weiterempfehlen. Den Werbelink findest du auf der Hauptseite unter „Backoffice“. Sollte allerdings irgendwann die Steuerfahndung den Dienst auseinandernehmen, hängst du als Komplize mit drin und wirst ebenfalls bestraft. Dieses Risiko muss dir klar sein.

Kannst du mit all diesen Dingen leben, würde ich mich freuen, wenn du in meine Urlaubs-Gruppe auf Xenzuu kommst. Natürlich nur wenn dich dieses Thema interessiert. Anmelden kannst du dich über diesen Link.

Ach ja, die Betreiber haben mir noch diesen Gutscheincode gegeben: EKX8P8MW   Wenn du ihn bei der Anmeldung angibst, bekommst du 2 US-Dollar gutgeschrieben. Für diese Angabe gebe ich allerdings keine Garantie. Ich habe das nicht getestet und weiß nicht, ob du das Geld tatsächlich gutgeschrieben bekommst. Andererseits hat Ausprobieren noch nie geschadet, oder?

3 commnets on “Erfahrungen mit Xenzuu

  1. Aras sagt:

    na, dann schau ich mal in Deine Comunity

  2. Ulrich sagt:

    Auf Xenzuu ist nur schwerlich Geld zu verdienen. Man kann zwar relativ einfach Leute von Facebook zu Xenzuu sponsern, diese melden sich aber wegen den Unmengen an pornografischen Postings sehr schnell wieder ab. Hochwertiger Informationsaustausch findet ebenfalls kaum statt. Der Untergang von Xenzuu ist bereits eingeläutet wenn sich hier nicht einiges ändert.
    Ich selber hatte auch einige Leute gesponsert, von denen alle bis auf einen FB-Kontakt, den ich persönlich gar nicht kenne nach wenigen Tagen wieder abgemeldet waren und teilweise jetzt auf FB Gegenpropaganda machen. Eigentlich schade, FB hätte dringend eine echte Konkurrenz gebraucht.

    • wordpressadmin sagt:

      Hallo Ulrich,

      Pornografisches Zeug ist mir auf Xenzuu noch nicht untergekommen, nur die typischen Werbeposts für Kryptozeug, Produkte zum Geld verdienen, etc.
      Was sich dort gut entwickelt, ist meine Reisegruppe. So lange ich die sauber halte, fahre ich ganz gut damit und kann relativ schnell Follower
      aufbauen. Reich wird man mit Xenzuu wirklich nicht, aber das war von vornherein klar 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.